Noch eine Idee zur Bunds-Auktion gestern

Bei Free Exchange steht schon eine ganze Menge richtiger Sachen zum erstaunlich hohen Betrag von Deutschen Staatsanleihen (Bunds), der gestern nicht platziert werden konnte. Egghat hat auch noch eine interessante Einschätzung abgegeben. Aber eine Idee habe ich noch nirgendwo gelesen, deswegen schreibe ich sie jetzt mal hier.

Könnte es sein, dass der Markt keine Lust mehr auf Investitionen mit negativer Realrendite hat? Zwar notieren Bunds in den letzten Wochen höher als üblich – hat da jemand Ansteckung gesagt? – aber die Rendite ist trotzdem noch unter der Inflationsrate und womöglich auch unterhalb der Inflationserwartung. Das wäre insofern blöd, dass diese erhöhte Inflationserwartung in tatsächliche Inflation übergehen kann. Dann hätten Rogoff, Blanchard und Krugman erreicht, was sie vorschlagen.

Die EZB sollte diese Entwicklung genau im Auge behalten. Ganz Europa hängt praktisch an der Kreditwürdigkeit Deutschlands. Sollten negative reale Renditen die Refinanzierungsfähigkeit Deutschlands untergraben, dann ist wohl Ebbe. Es bestärkt mich im Verdacht, dass die Zinssenkung Anfang November ein Fehler war.

Was meinst Du? Könnte eine erhöhte Inflationserwartung dafür verantwortlich sein, dass die Finanzagentur gestern nicht so viele Bunds platzieren konnte, wie sie vorhatte?

Kellee Maize – Integration [Jamendo]

Ein Hoch auf Jamendo und deren Twitterfeed. Ohne den wäre ich wohl nie über das tolle Rapalbum “Integration” von Kellee Maize gestolpert. Was dieses Mädel aus Pittsburgh hier zeigt muss sich nicht hinter anderen (weiblichen) Rappern verstecken. Mal böse, mal ironisch, mal verführerisch, Kellee zieht alle Register des Sprechgesangs. Continue reading Kellee Maize – Integration [Jamendo]

Jeder Durchschnitt hat seine Verteilung

Das ist eine grundlegende Wahrheit, die jeder Schüler mit der ersten Berührung von Statistik lernt. Dennoch halte ich es für notwendig es noch einmal zu wiederholen. Hinter jedem Durchschnitt, jedem Mittelwert, jedem Erwartungswert steckt eine dazugehörige Streuung und Verteilung. Von daher ist es zumindest im mathematischen Sinn nutzlos einfach nur Durchschnitte zu betrachten ohne deren Varianz mit einzubeziehen.

Will man nun aus ökonomischer Erkenntnis heraus eine politische Entscheidung treffen, so ist man gut beraten diese alte statistische Wahrheit zu beachten. Im aktuellen Economic Focus des Economist wird der diesjährige Wirtschaftsnobelpreisträger Chris Sims mit einem Aufsatz von 2002 zitiert, in dem er schreibt, letzten Endes könnte die Finanzierung von Staatsschulden mittels Anleihekäufen der Zentralbank und schließlich auch Inflation billiger sein als die Zahlungsunfähigkeit.

Continue reading Jeder Durchschnitt hat seine Verteilung

Welten prallen aufeinander

In der FAZ gab es in den letzten Wochen einen interessanten Schlagabtausch zu lesen. Die Kontrahenten waren Peter Altmaier, Parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag und Pavel Mayer, einer der 15 Piraten im Berliner Abgeordnetenhaus. Es ging um nicht weniger als das Treffen zweier Welten, wenn man den Ausführungen von Altmaier und Mayer folgen mag. Der eine, begeisterter Neu-Twitterer, aber fest verwurzelt im analogen Politapparat, der andere Netzbürger und Neupolitiker und die Weltsicht der beiden.

Continue reading Welten prallen aufeinander

Die Taube

Von wegen geldpolitischer Falke. Von wegen Preuße. Von wegen der beste Mann, den Europa hat.

Signore Draghi, ich bin schwer enttäuscht. Sie haben nicht nur mein Vertrauen in Sie persönlich als würdiger Präsident der Europäischen Zentralbank verspielt, sondern auch mein Vertrauen in die EZB und den Euro schwer erschüttert.

Wer drei Tage nach Amtsantritt mit der Politik des Vorgängers bricht, alle Beteuerungen auf Geldwertstabilität zu achten Makulatur werden lässt, der zeigt, dass ihm nicht zu trauen ist. Das alleine ist schon schwerwiegend genug. Aber als Zentralbankchef geradezu fahrlässig.

Continue reading Die Taube

Papandreous Notausgang

Alle Welt fragt sich, was Giorgos Papandreou geritten hat, dass er ein Referendum über das Sparpaket seiner Regierung und damit verknüpft ein Vertrauensvotum abhalten möchte. Von diesem Sparpaket hängt die Hilfe der anderen europäischen Regierungen ab, damit die Zahlungsfähigkeit Griechenlands und letzten Endes also die Stabilität der Eurozone. Die Griechen sollen also alleine über nichts anderes als die Gemeinschaftswährung entscheiden. Continue reading Papandreous Notausgang

Vakuum

Jetzt auch noch der Mindestlohn. Die Merkelsche CDU gibt wohl einen weiteren Grundpfeiler konservativer Politik auf, nämlich dass Lohnfindung alleinige Sache der Tarifpartner ist. Sie sozialdemokratisiert ihre Partei damit immer weiter, nach dem sie der CDU bereits mit dem Hoppladihopp-Atomausstieg schon einen grünen Anstrich verpasst hat.

Der angeblich liberale Koalitionspartner FDP ist da nicht besser. Auch hier werden Thesen, die kein ernsthaft Liberaler jemals bezweifeln würde dem grünen Zeitgeist geopfert. Fröhlich trägt man Mindestlöhne mit, empört sich ein bisschen über den Staatstrojaner und schreibt den Menschen vor, welche Energieform sie gut zu finden haben und welche nicht.

Warum ist die Ergrünung und Sozialdemokratisierung der (ehemals) bürgerlichen Parteien so gefährlich? Continue reading Vakuum