microBlog, v0.5

Genervt von der Funktionswucht eines WordPress und der Attitüde eines jeden modernen Blogsystems, der Blogger als solcher sei zu doof für HTML und CSS und deswegen nehmen wir ihm alle Entscheidungen ab, habe ich mich auf die Suche nach einem minimalistischen Blog-System gemacht, mit dem man einfach nur Bloggen kann und das außerdem eine strikte Trennung von Layout und Mark-Up als Grundlage des API-Designs hat. Glaubt ihr ich hab was gefunden?
Nö. Natürlich nicht.
Also hab ich selbst angefangen ein wenig zu programmieren. Im Moment läuft das System im Testbetrieb recht stabil und kann im Großen und Ganzen alles was ich will. Aber vielleicht hat der eine oder andere da draußen ja noch ein paar Verbesserungsvorschläge. Deswegen habe ich mich entschieden meinen kleinen bescheidenen Code zu veröffentlichen, auf das die Community etwas davon habe.

Die ZIP-Datei gibt’s hier microblog-0.5.zip. Lizensiert ist microBlog unter der GPLv3

Features:

  • minimales Blogsystem
  • erzeugt (hoffentlich *g*) XHTML-Code
  • keine Style-Angaben, nur Struktur
  • Datei-Backend, keine Datenbank nötig

Benötigt:

  • PHP5
  • Schreibrechte in einem Ordner

To-Do

  • Trackbacks
  • „Weiterlesen“-Funktion

Schräge Ideen für irgendwann

  • Direkte Integration in Twitter, identi.ca, Facebook, etc
  • Desktop Frontend

Veröffentlicht von

Benjamin

Bloggt über Wirtschaft und Politik. Nimmt Ordnungspolitik ernst. Promoviert über Währungsunionen. Blogs about Economics and Politics. Takes Ordnungspolitik seriously. Studies monetary unions for his doctorate.