Meine politische Ausrichtung

Ich habe zum Spaß mal den Political Compass gemacht. Wie erwartet bin ich Rechtsliberaler. Aber meine Marktradikalität scheint sich mit einem Wert von gerade einmal 1,38 recht in Grenzen zu halten. Dafür bin ich sehr deutlich bürgerrechtsliberal mit einem Wert von -5,49.

Meine politische Ausrichtung (Political Compass, Mai 2013)
Meine politische Ausrichtung (Political Compass, Mai 2013)

Ich muss aber ein wenig Kritik üben. Political Compass hat keine Möglichkeit Neutralität zu einem gewissen Thema auszudrücken. Daher musste ich bei zwei oder drei Fragen zwischen „Agree“ und „Disagree“ wählen, obwohl ich eigentlich neutral eingestellt bin. Inwiefern das Ergebnis davon beeinflusst wird weiß ich nicht. Aber ich vermute mal, dass die Verzerrung nicht sonderlich hoch sein wird.

Vielleicht wäre das Ergebnis auch anders, wenn andere Fragen gestellt worden wären. Da Political Compass aber auf die amerikanische Polit-Landschaft zielt, ist eine Übertragung auf europäische und deutsche Verhältnisse auch nicht eins zu eins möglich.

 

Veröffentlicht von

Benjamin

Bloggt über Wirtschaft und Politik. Nimmt Ordnungspolitik ernst. Promoviert über Währungsunionen. Blogs about Economics and Politics. Takes Ordnungspolitik seriously. Studies monetary unions for his doctorate.

4 Gedanken zu „Meine politische Ausrichtung“

  1. Ich habe deinen Test zum Anlass genommen, meinen alten noch einmal zu wiederholen. Ich lande irgendwie immer in derselben Gegend, die ziemlich deiner entspricht (nur jeweils etwas weniger ausgeprägt; 1,12/-4,87). Aber beim heutigen Versuch musste ich dann doch feststellen, dass viele der Fragen einem Mitteleuropäer äußerst seltsam erscheinen müssen. Ich habe daher überwiegend „Disagree“ oder „Strongly disagree“ gewählt.

    1. Strongly disagree anstatt neutral? 😉

      Naja, es ist ein nettes kleines Spielzeug, dessen Ergebnisse zwar wohl ganz gut die Richtung angeben, aber für eine präzise politische Positionierung ist es zu amerikanisch und hat zu wenige Fragen.
      Die hatten mal was zur Bundestagswahl 2005. Wenn die was zur BTW 2013 machen würden, wäre es deutlich aussagekräftiger.

Kommentare sind geschlossen.