Die SPD, Realitätsferne und Videos am Sonntag

Die SPD in Hessen beweist sich einmal mehr als Partei, die vor lauter Linksparteihysterie völlig die Orientierung in unserer modernen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts verloren hat.
Jetzt hat der Hessische Landtag einen minimalen Kompromiss für längere Ladenöffnungszeiten geschlossen (Die CDU wollte mit Rücksicht auf das C nicht mehr… sind halt eben Konservative…), der unter anderem vorsieht, dass Videotheken Sonntags öffnen dürfen.
„Ja, cool!“, sagt da der Liberale in mir. Endlich kann ich Videos am Samstagabend ausleihen und muss nicht um 5 vor 12 zur Videothek hetzen, um den Film zurückzugeben, weil ich sonst den Sonntag noch mitbezahlen müsste. Das mach ich ab sofort gemütlich am Sonntag morgen.
So jetzt kommen die üblichen Argumente von links, dass man das den Angestellten nicht zumuten könnte und dass uns der Sonntag nicht heilig sei usw.
Jetzt überlegen wir nochmal einen Moment und erinnern uns daran, dass wir in einer sozialen Marktwirtschaft leben, in der Preise, Arbeitszeiten und Löhne ausgehandelt und nicht verordnet werden. Die Konkurrenz auf dem Videomarkt ist riesig. Ich könnte auch genauso gut ins Kino gehen, oder mir Filme aus dem Netz streamen (T-Entertain, u.a.) oder das PPV-Angebot von Sky nutzen. Oder ich setze mich vor Youtube. (Oder ich lese ein Buch…). Bei all diesen Sachen muss ich nicht mal vor die Tür. Und die Videothek hat keinen Kunden in mir. Unternehmen, die keine Kunden haben gehen pleite und dabei gehen Arbeitsplätze verloren.
Wenn der Landtag jetzt beschließt, die Ladenöffnungszeiten zu erweitern, verbessert er die Wettbewerbssituation der Videotheken, und gleicht die Chancen auf dem Markt etwas mehr an. Dann können die Videothekenangestellten auch einen Nachtzuschlag fordern, oder der Besitzer stellt einen weiteren Angestellten für die zusätzliche Zeit ein. Und das soll schlecht für die Gesellschaft und die arbeitende Bevölkerung sein, liebe SPD?!
Wohl kaum.
Hinterwäldlerische Gängeler und Befürworter eines Nanny-Staates, wie die um alles und jeden besorgte SPD sorgen nur dafür, dass die Freiheit der Bürger eingeschränkt wird.

Achja… wenn nachts keiner Videos ausleiht, dann öffnen die Videotheken auch nachts nicht mehr, obwohl sie es dürften. Und schon haben wir eine saubere, marktgerechte Lösung. Man nennt es Liberalismus. Aber das habt ihr Roten ja noch nie kapiert.

Veröffentlicht von

Benjamin

Bloggt über Wirtschaft und Politik. Nimmt Ordnungspolitik ernst. Promoviert über Währungsunionen. Blogs about Economics and Politics. Takes Ordnungspolitik seriously. Studies monetary unions for his doctorate.