Review: Lenka – Lenka

Seit heute besitze ich das Debutalbum der Singer/Songwriter-Neuentdeckung 2009 aus Australien: „Lenka“ von… naja „Lenka“ 🙂

Schöne, einfache und oft auch eingängige Popsongs für den Sommer. Genau wie erwartet und vielleicht bin ich auch deswegen ein wenig enttäuscht. Naja… nicht wirklich enttäuscht, aber das Album reißt mich auch nicht vom Hocker.

Knallertitel sind natürlich „The Show“, das auch das Album einläutet, sowie „Anything I’m not“ und der Schlusstitel „We will not grow old“. Dazwischen ist das nette Songwriting-Geplätscher wie erwartet und bekommen. Nicht falsch verstehen: Das Album ist schön und eingängig, aber leider bleibt es hinter der Single „The Show“ zurück.

Achja. Ein Hänger hat es. „Like A Song“ ist schreckliches Geheule. *schüttel*

Für alle Singer/Songwriter-Fans sehr hübsch und empfehlens, aber ansonsten verpasst man wenig, wenn man es nicht kauft.

Veröffentlicht von

Benjamin

Bloggt über Wirtschaft und Politik. Nimmt Ordnungspolitik ernst. Promoviert über Währungsunionen. Blogs about Economics and Politics. Takes Ordnungspolitik seriously. Studies monetary unions for his doctorate.