Im Mannheimer Luisenpark

Letztes Wochenende, praktisch zum Sommerabschluss, war ich in Mannheim im Luisenpark. Natürlich war die Kamera dabei. Und das sind die besten Bilder.

Bitte nicht fütternDschungelblickSchmetterling #1Schmetterling #2

Die Bilder liegen in einer Hintergrund-fähigen Auflösung vor. Wenn Du kleinere oder größere Auflösungen haben möchtest, dann sag Bescheid. Ich schicke Dir die Bilder gerne passend.

Die Bilder stehen unter einer Creative Commons Lizenz. Das heißt, Du darfst sie weitergeben solange du angibst, wo Du sie her hast (hier), dass Du sie nicht kommerziell verwendest und darauf aufbauende Werke unter einer gleichen Lizenz veröffentlichst. Guckst Du auch unter http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/

Wie gefallen Dir die Bilder? Fotografierst Du auch und hast Tipps für mich?

Veröffentlicht von

Benjamin

Bloggt über Wirtschaft und Politik. Nimmt Ordnungspolitik ernst. Promoviert über Währungsunionen. Blogs about Economics and Politics. Takes Ordnungspolitik seriously. Studies monetary unions for his doctorate.

2 Gedanken zu „Im Mannheimer Luisenpark“

  1. Schöne Bilder hast Du da geknipst! Dschungelblick und Schmetterling #1 ist für meinen Geschmack etwas zu unruhig. Schmetterling #2 ist mein Favorit! Bei Bitte nicht füttern gefällt mir der Blick des Pinguins auf das Schild.
    Im Luisenpark war ich schon Ewigkeiten nicht mehr, aber wenn ich mir die Bilder so anschaue, wird es Zeit, wieder einmal dort hin zu fahren.

    1. Danke 🙂
      Ich mag dieses Spiel mit den verschiedenen (Un)Schärfeebenen im Bild, ich finde es eher dynamisch.
      Und diese Pinguine waren einfach zu putzig!

Kommentare sind geschlossen.